Abbruch, Sanierung und Straßenbau.

Abbruch der ehemaligen Fabrik Brambacher Sprudel. Anschließend Neubau eines Parkplatzes im Kurbereich Bad Brambach.

Abbruchgebäude ehem. Fabrik Brambacher Sprudel, Westansicht.

Abbruch eines ehemaligen Fabrikgebäudes mit einer Kubatur von ca. 20.000 m3 umbauter Raum zzgl. Nebengebäude sowie Beseitigung von Außenanlagen und Freiflächen.

Anschließend Herstellung eines bewirtschafteten öffentlichen Parkplatzes im Kurbereich Bad Brambach.

Bei dem Vorhaben waren die besonderen Bedingungen des Heilquellenschutzes für die staatlich anerkannten Heilquellen in Bad Brambach zu berücksichtigen. Zum Schutz der Heilquellen erfolgte die Planumsabdichtung nach RiStWag. Des Weiteren wurden erhöhte Anforderungen an Entwässerungsanlagen gestellt.

Auftraggeber:
Sächsische Staatsbäder GmbH,  08645 Bad Elster

Bearbeitungszeitraum / aktueller Stand:
Maßnahme abgeschlossen

Baukosten:
Abbruch: ca. 120.000 Euro 
Neubau Parkplatz: ca. 400.000 Euro 

Leistungen:
Abbruch: Leistungsphasen 1 bis 8, örtliche Bauüberwachung.
Verkehrsanlagen und technische Ausrüstung: Leistungsphasen 1 bis 9, örtliche Bauüberwachung.

Technische Daten:

  • Abbruch eines ehemaligen Fabrikgebäudes mit einer Kubatur von ca. 20.000 m3 umbauter Raum zzgl. Nebengebäude sowie Beseitigung von Außenanlagen und Freiflächen.
  • Revitalisierung und Neugestaltung der Brachfläche.
  • Errichtung eines bewirtschafteten öffentlichen Parkplatzes im Kurbereich Bad Brambach mit 61 Stellplätzen und 3 Behindertenstellplätzen.

Galerie

Zustand vor dem Abbruch

1 – Abbruchgebäude ehem. Fabrik Brambacher Sprudel, Westansicht.
2 – Abbruchgebäude ehem. Fabrik Brambacher Sprudel, Südansicht.

Download